Mutige Frauen in der VUKA-Welt

mutige Frauen auf dem Impro-Workshop beim Karrierekongress

Ausgebuchter Workshop auf dem 14. Karrierekongress WoMenPower 2017

Getreu dem Motto “heiter scheitern” warfen sich die Frauen mutig in Übungen hinein, die wir aus unseren Improtheater-Erfahrungen zusammengestellt hatten in unserem Workshop “Improtheater meets Führung: Heiter scheitern in der VUKA-Welt”.

Es ging in den 90 Min. darum, in Windeseile gemeinsam in Bewegung zu kommen, sich im Spiegel der anderen zu erleben und den Unterschied zwischen „blockieren“ und „annehmen“ für sich zu erfahren. Insbesondere letzteres kommentierte eine Teilnehmerin: „Das ist ja unglaublich, was alles entstehen kann, wenn man gedanklich mit „ja, genau“ unterwegs ist… das werde ich bei meinem nächsten Innovations-Workshop auf jeden Fall so anwenden!“

Und so sah es im Workshop aus – hier ein kleiner Einblick im Film.

Mutig Segeln in Ungewissheit

Als Moderatorinnen konnten wir Frauen erleben, die sich ganz selbstverständlich auf einander einließen. Es gab kein langes Zögern oder Zetern, wie man es heute noch in manch einem Unternehmen erlebt, wenn man in ungewissen Gefilden segelt. Das macht Mut und fordert uns gleichzeitig heraus, Frauen auf ihrem Weg in Führungspositionen weiter zu flankieren. Denn eines ist klar, je mehr gute Vorbilder es gibt für die Zusammenarbeit und das Verständnis auch unkonventionelle Wege zu gehen, desto eher kann wirkliche Innovationskultur entstehen und Veränderung und Erneuerung auf den Weg gebracht werden.

Michaela Jaritz sagt über den Workshop

„Die Beschreibung des Workshops beim Kongress WoMenPower hat nicht zu viel versprochen: Auf leichte, spielerische, humorvolle und untereinander sehr verbindende Art und Weise habe ich erlebt, wie die Qualitäten und Stärken des Improvisationstheaters in der Business-Welt hilfreich sein können, um Kreativität zu fördern, die Wahrnehmung zu schulen, sich auf Neues einzulassen. Das Ausprobieren hat viel Freude gemacht, die Bezüge zu den Mechanismen im Business waren gegeben – für meine Arbeit als Trainer und Coach habe ich viel Inspiration mitgenommen. Herzlichen Dank dafür!“

>> Möchten Sie mit Ihrem Team raus aus der Komfortzone? Dann sprechen Sie mich an, ich kreiere gerne inen individuellen Workshop für Sie und Ihr Thema >>

>> Wenn Sie Improtheater lieber als Bühnenshow mit den IONen erleben und im Unternehmenskontext einbauen möchten, lassen Sie sich hier inspirieren und geben Sie mir gerne direkt ein Signal. Wir spielen mit Ihnen! >>

Improtheater meets Führung: Heiter scheitern in der VUKA-Welt

Improtheater heiter scheitern in der VUKA-Welt

Hä? Scheitern und Improtheater und Führung?!

Wie passt denn das zusammen? Das zeigen wir in unserem Workhop auf dem 14. WoMenPower Karrierekongress der Hannovermesse am 28.04.2016!

Führungskräfte in der VUKA-Welt als Knotenpunkt in der Zusammenarbeit

Durch die Art der Kommunikation und ihr vorbildhaftes Verhalten können Führungskräfte ein Klima der Verbundenheit und Innovationskraft im Unternehmen mitgestalten und Veränderungen initiieren. Angesichts der gefühlten Komplexität, Ungewissheit und Geschwindigkeit permanenter Veränderung braucht es Achtsamkeit im Augenblick, und den Mut, auch ungewöhnliche Wege mit offenem Ausgang zu gehen.

Was können Sie von Improvisationstheater-Spielern lernen? Sie “segeln” permanent in Ungewissheit: Ohne Drehbuch kreieren sie spontane Szenen. Dafür “scheitern sie heiter“, sind sich ihrer mentalen Modelle bewusst, und nutzen Impulse des Augenblicks, um Neues zu entwickeln. Erleben Sie im Workshop, wie ein Teppich aus Kreativität, Leichtigkeit und Spaß am gemeinsamen Tun entsteht – ein prima Nährboden für Erfolg: Anati Olzinger und mich verbindet das Impro-Spiel bei den IONen Improtheater Berlin und wir setzen beide unsere Erfahrungen in der Beratung ein. Wir spielen mit Ihnen!

Hier können Sie sich zum Workshop anmelden

Sie können sich ab 13. Februar 2017 direkt auf der Plattform der Hannovermesse anmelden. Die Early Bird Aktion geht bis 12. März 2017. Zur Anmeldung geht es hier >>

Workshop: Women Innovation Club

Innovationsmethoden

Powering Innovation!

Kreativ und innovativ sein, Neues in die Welt bringen. Das wünschen sich viele Verantwortliche in Unternehmen von ihren Mitarbeiter/innen und von sich selbst. Doch wie gelingt das neben der täglichen Regelarbeit? Wie lässt sich Überraschendes aufdecken und wie lassen sich später die vielversprechendsten Ideen herausschälen? In unserem Workshop werden wir Innovationsmethoden anwenden, die zu vielfältigen und greifbaren Ergebnissen führen.

Innovationsmethoden für interdisziplinäre Teams

Wir werden einen Blick darauf werfen, was interdisziplinäre Teams besonders befördert, was sie hemmt und wie man mit solchen Innovationsbarrieren umgehen kann. Und wir werden den Raum haben, um uns die Chancen von Frauen in Innovationsprozessen zu vergegenwärtigen.

Dieser Kurzworkshop ist der Auftakt einer Workshop-Reihe, in dem wir vermitteln, wie Sie in Ihrem Alltag als Unternehmensleiterin, Gründerin und Führungskraft die wichtigsten Hebel für eine innovative Kultur im Team und im Unternehmen erkennen und mit speziellen Werkzeugen und Interventionen unterstützen können. Sie bekommen einen reichen Fundus an getesteten Tools und lernen anhand konkreter Praxisbeispiele aus Unternehmen

Ihre Referentinnen- Die Ideenmacherinnen

Antoinette Beckert „Ich bin Coach, Change-Managerin, Ingenieurin. Pragmatisch, mit Entdeckergeist und einer Intuition, die mich selten im Stich lässt.“

Andrea Rohrberg “Ich setze auf die Kompetenzen eines starken Teams bei der Begleitung von herausfordernden Innovations- und Veränderungsprozessen.“

Wann, wo?

Die Veranstaltung, die wir in Kooperation mit dem VDI Berlin-Brandenburg, Arbeitskreis Frauen im Ingenieurberuf durchführen, findet 07.11.2015 13:30-16:30 im Meeet – Räume für Begegnungen, Chausseestr. 86, 10115 Berlin-Mitte statt. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier >>

>> Die Ideenmacherinnen – hier sehen Sie, was wir sonst zum Thema Innovation auf dem Kasten haben >>

>> Sie wollen einen Workshop mit Ihrem Team durchführen, der Spaß macht und Ergebnisse bringt? Schauen Sie hier >>

Innovation und Dinos – Antoinette Beckert bei TV Berlin

Am 14. April sprach ich in mit Peter Brinkmann in der Sendung Standort Berlin (TV Berlin) über meine Beratertätigkeit in mittelständischen und großen Unternehmen. Im Interview erfahren Sie mehr über meine Zusammenarbeit mit Ingenieuren und deren Teams in technologieorientierten Unternehmen und wie Dinos zu Geistesblitzen führen.

Als Coach und Change-Managerin bin ich in diesen Entwicklungsprozessen vielfach besonders gefragt: Wenn es um mehr Innovation, die Weiterentwicklung von Arbeitsabläufen oder die Stärkung der Selbstorganisation geht. Und auch wenn es heiß hergeht, wollen die Führungskräfte ihr eigenes Wohl nicht aus dem Auge verlieren – wie dieses Thema im Coaching seinen Platz findet – auch dazu gibt es spannende Einblicke.

Mehr zum Thema Führung, Organisationsentwicklung und Teamentwicklung finden Sie auf meiner Webseite:

» Führungskompetenz  stärken – Leadership-Coaching
» Teamarbeit gestalten – Teamcoaching und Moderation
» Organisationsentwicklung fördern – Change-Management im Unternehmen

So gelingt Innovation – eine Diskussion mit Führungskräften und Coaches

Innovationskultur BWG

Am 13.11.2104 bei den Berliner Wirtschaftsgesprächen: “So gelingt Innovation – Die beste Ausrüstung für Innovationsteams auf ihrem Hindernislauf” . Annie Kerguenne (HPI), Dr. Chaehan So (Axel Springer Ideas), Diana Riessland (Bombardier Transportations) und Manfred Ostermeier (botscan) diskutierten mit mir, welche Innovationsmethoden für ein Team zum Erfolg führen. Wo sind Unterschiede bei großen und kleinen Unternehmen? Was müssen Führungskräfte leisten, wie hilft Lean Management, wo setze ich Design Thinking ein und ist Innovationskultur gleich Unternehmenskultur  – diese Themen streiften wir mit unseren Experten.

 

Stöbern Sie in den weiteren Angebote zum Thema Innovation:

>> Die Ideenmacher unterstützen Sie bei Ihrem Innovationsprojekt

>> Artikel: Innovation durch Kooperation

>> Das Lernvideo für eine bessere Innovationkultur

 

Innovationskultur – Unser Lernvideo für Führungskräfte

Innovationskultur Beckert-Rohberg

Unser Lernvideo auf www.diplomero.de zum Thema Innovationskultur – Den Boden für wirklich innovative Teams bereiten ist jetzt verfügbar. Führungskräfte und Teams bekommen schnell umsetzbare und praktische Methoden und Tipps an die Hand, um Innovation und Kreativität anzukurbeln. Bekommen Sie einen Eindruck über die Inhalte und greifen Sie zu!

Teams fit machen für Innovationen

teams_fuer_innovation_fit_machen


Innovative Ideen müssen kein Zufallsprodukt sein: Führungskräfte von Innovationsteams können die Kreativität der Mitarbeiter/innen oft schon mit einfachen Kniffs und Tricks anregen. Wie das gelingen kann, und was Sie aus der Sicht der Führung beachten sollten, zeigen wir aus der Sicht des Führungscoachings und der Teamentwicklung in unserem Artikel in der Fachzeitschrift Wirtschaft und Weiterbildung Ausgabe 09/2014 vom Haufe-Verlag. Hier geht es zum Heft.

Podiumsdiskussion: Innovationsprozesse öffnen – von den Erfolgreichen lernen

Diskussion zum Thema Innovation

Quer durch alle Branchen zieht sich der Trend, Unternehmen für Innovationsprozesse zu öffnen – also interne und externe (Wissens-) Ressourcen zu nutzen, um mit attraktiven neuen Produkten schneller am Markt zu sein. Was können Unternehmen, Führungskräfte und Teams von den Erfolgreichen und Trendsettern lernen? Ich diskutierte dies auf der Veranstaltung der Berliner Wirtschaftsgespräche (www.bwg-ev.net ) mit 5 Expert/innen auf dem Gebiet der Innovation. Lesen Sie hier

Gemeinsame Sache machen – Innovation durch Kooperation

Artikel im Wirtschaftsmagazin gmbhchef, Ausgabe 2


Wer mit Innovationen beim Kunden punkten will, muss erst mal in Vorleistung gehen.
Doch gerade das ist für kleine oder mittlere Unternehmen schwer zu stemmen. Nahezu
jede Unternehmensleitung steht vor diesem Dilemma. Wie Kooperation hilft, dieses Dilemma zu lösen, zeigt der Artikel im Wirtschaftsmagazin gmbhchef., Ausgabe 02/03.2013 vom VSRW-Verlag. Lesen Sie hier